Liebe BesucherInnen,

die momentanen Gegebenheiten lassen eine realistische Planung von Messen und Veranstaltungen vor dem Herbst 2021 nicht zu.

Aufgrund der unsicheren Parameter ist die Durchführung und eine gute Vorbereitung der ART BODENSEE mit internationalen Galeristen und BesucherInnen, sowohl für unsere AusstellerInnen als auch für uns als Messe nicht machbar.

Wir hoffen, dass wir Sie als unsere AusstellerInnen und BesucherInnen so bald wie möglich wieder persönlich bei Messen und Veranstaltungen im Messequartier Dornbirn begrüßen dürfen.

Ihr ART BODENSEE-Team


ART BODENSEE 2022 – Messe für zeitgenössische Kunst

Die Kunstmesse am Bodensee vom 30. Juni bis 03.07.2022 zeichnet sich durch in Europa quasi unerreichte Alleinstellungsmerkmale aus: Die geographische Lage mit einem Einzugsgebiet von gleich fünf Ländern. Die zeitgenössischen neuen Messehallen der Architekten Marte.Marte bieten der Kunst zudem einen optimalen Rahmen.

Zeitgenössische Kulturformate charakterisieren die Kunstplattform. Zur Ausstellung regionaler und internationaler Galerien, zuletzt zeigte die ART BODENSEE 19, die vom künstlerischen Leiter Aram Haus und dem ART BODENSEE board of community kuratierte Show STATE OF THE KUNST, in der bedeutende Werke führender Europäischer Artists gezeigt wurden. Der ARTIST IN RESIDENCE Milan Mladenovic, und das KULTURQUARTIER ist eine Präsentationsplattform der Kulturinstitutionen rund um den Bodensee, wie bspw. das Kunsthaus Bregenz (KUB), Kunstraum Dornbirn und Quadrart Dornbirn.


Aktuelle Pressemeldungen


Zufriedene Besucher bei der 19. ART BODENSEE

Mit neuem Messekonzept und Inhalten wird trotz hoher Temperaturen eine erfrischende Bilanz gezogen

Weiterlesen

19. ART BODENSEE setzt auf hochwertige Partnerschaften und einen spürbaren Wandel

Weiterentwicklung unter dem Team des neuen Künstlerischen Leiters Aram Haus

Weiterlesen

ART BODENSEE mit eigenem Profil und starken Partnern

Sonderschau Elke Silvia Krystufek – Galerien im Vordergrund – Lecture mit Philipp Konzett – Preise an Galeristinnen und Galeristen

Weiterlesen

Weitere Pressemeldungen