Rahmenprogramm

Installation + Performance mit dem Tower of Madness von Roland Adlassnig und Paul Renner

Roland Adlassnigg und Paul Renner zeigen zur Art Bodensee in der Halle 10 eine monumentale Skulptur, in der sich der Turm der Fäulnis in eine Destillationsanlage transformiert.

AUSGEBUCHT - Spontane Vergärung

22. Juli, 19 Uhr. Ein 5-gängiges Menü für 100 Personen
Menü inkl. aller Getränke € 100,00
Roland Adlassnigg, Küche / Maria Bawart, Konditorei / Paul Renner, Küche / Paul Winter, am Konzertflügel
Anmeldung per E-mail (First come, first served): artbodensee​(at)​messedornbirn.at


Sonderschau mit den Archtiekten Marte.Marte

In Search of the Unexpected
Die Ausstellung in der Halle 12 im Rahmen der Art Bodensee 17 ist eine Re-Inszenierung der Ausstellung von Marte.Marte auf der Architektur Biennale Venedig 2016.

„Was die Architektur der Brüder Stefan Marte und Bernhard Marte auszeichnet, ist, dass sie scheinbare Gegensätze zu einer einheitlichen räumlichen Komposition vereinen: Die Bauten sind minimalistisch, aber reich in ihrer sinnlichen und haptischen Erfahrbarkeit. Sie sind modern, fügen sich aber harmonisch in die Landschaft und die benachbarten traditionellen Bauten ein. Sie sind radikal, aber extrem einfühlsam im Kontext. Sie sind monolithisch, aber entfalten einen alle Sinne berührenden räumlichen Reichtum, der mitreißend ist. (…) Die neuen Messehallen in Dornbirn beeindrucken nicht nur durch ihre formale Kraft, sondern repräsentieren mit ihrem statisch anspruchsvollen Tragwerk aus Holz auch den innovativen Holzbau aus Vorarlberg.

Das interdisziplinäre Denken und Arbeiten der Marte-Brüder und ihres Teams drückt sich auch in der Zusammenarbeit mit dem Avantgarde- Filmemacher Andreas Waldschütz aus. Dieser war mit seiner Crew zehn Tage in Vorarlberg und Kärnten unterwegs, um die Architekturen von Marte.Marte auf seine Art filmisch in Szene zu setzen. Entstanden ist eine ganz wunderbare audiovisuelle Serie von großer atmosphärischer Dichte.“ (aus: Katalog zur Ausstellung „Appearing Sculptural“, Aedes, Berlin, 2016).


Hannes Ludescher der featured Artist der ART Bodensee 2017

Das Land Vorarlberg fördert im Rahmen der Art Bodensee seit 2007 den Messeauftritt eines Künstlers aus der Region. Ausgewählt von Kurator und Künstler Harald Gfader wird diesen Sommer Hannes Ludescher. 


Messe-Führungen

Wer sich gerne von Kunst-Expertinnen durch die Messe führen lässt, um profunde Einblicke in die künstlerischen Arbeiten auf der Art Bodensee zu erhalten, hat vier Mal täglich dazu die Gelegenheit.

Beginn ist jeweils um  12, 14, 16 und 18 Uhr.
Treffpunkt im Foyer und gratis.


Performance von Hubert Dobler "Princess"

Die Performance am 20. Juli 2017 findet im Ladehof des neuen Messequartiers Dornbirn (AT) statt.


Kunst.Kids

Kunst.Kids ist das bewährte Kinderprogramm auf der Art Bodensee. Die Künstlerinnen May-Britt Chromy und Roland Adlassnigg bieten Kindern von 6 bis 12 Jahren Anleitungen zu verschiedenen künstlerischen Techniken. Eine tägliche Kinder-Führung durch die Messe mit der Kunst-Expertin Christa Bohle bringt die richtige Inspiration für eigene künstlerische Kreationen unserer jüngsten Besucherinnen und Besucher.

Täglich von 12 bis 18 Uhr und gratis.